«

»

Dein Projekt: Vlad’s Jass Performance MX-5

Mein Leben dreht sich schon lange um Autos. Sie haben mich immer fasziniert, sowohl technisch als auch die Emotion am Fahren. Logischerweise folgte ein technisches Studium in Deutschland mit anschließender Karriere in der deutschen Autoindustrie als Konzept-Ingenieur.

Währenddessen hatte ich neben anderen Japanern ein paar AE86 als Alltag und Rennautos. Der MX5 war die logische Alternative, nachdem die rote Stadtplakette in DE eingeführt wurde – ein leichter, wendiger Sauger mit Heckantrieb. Mit dem MX5 nahm ich an Renn-Events in Deutschland Teil – an der Slalom-Meisterschaft und bei Strecken-Rennen in Österreich. Natürlich kennt das rote Auto die Alpen komplett auswendig.

Obwohl mein Job im Konzept-Abteilung bei BMW total faszinierend war und mir alle Türen auf allen Ebenen im Automobilbau öffnete, brauchte und wollte ich mehr und näheren Kontakt mit Gleichsinnigen und Renn-Events. Meine Firma Jass Engineering gab mir die Möglichkeit, parallel den Jass Performance zu entwickeln und den Kontakt zu der großen MX5-Familie zu stärken.

Sämtliche Produkte im Shop sind Teile, die ich selber gebraucht habe, ob an der Rennstrecke oder im Alltag. Viele kamen nachher durch den Kontakt mit den MX5-Enthusiasten aus der ganzen Welt. Der Kontakt mit Deutschland und die strengen TÜV Anforderungen haben die Produkt-Entwicklung selbstverständlich etwas beeinflusst – bestimmte Produkte sind vom Geburt aus „ABE“ optimiert, wie z.B. die Low Profiles, die serienmäßig die elektrische Höhenverstellung mit Zertifizierung der Lichter anbieten.

Die MX5-Szene altert nicht, ganz wie die Autos, die mittlerweile den Jung- und Oldtimer Status verdienen und mit der Zeit noch attraktiver werden. Sie wandelt Ihre Form in eine große erweiterte Familie. Ich freue mich, ein Teil davon zu sein und mit den zukünftigen Jass Performance-Plänen meinen Beitrag leisten zu dürfen.

 

Kommentar verfassen