0
Browsing Tag

Dein.Projekt-mx5.de

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Bastian’s Zufallstreffer

4. April 2019

Moin zusammen!

Mein Miata ist mir sozusagen zugelaufen. Ich hatte ursprünglich nicht vor, dieses KFZ zu kaufen, doch als er vor mir stand und dann plötzlich noch zu haben war, konnte ich nicht mehr anders.

Als ich den Miata kaufte, sah er so aus, wie ein Auto auch aussieht, wenn es 2-3 Jahre dem Wetter ausgesetzt war und nie bewegt wurde. Das Hardtop war abgeschossen, die hinteren Radläufe sowie die Stoßstangen waren durchgerostet und technisch war auch dies und das zu machen. Ich entschied mich, diese Arbeit auf mich zu nehmen und nun werde ich jeden Tag, egal wo ich ihn fahre, dafür belohnt.

Folgende Modifizierungen habe ich durchgeführt:

  • Karosserie:
    • Innen/außen Radhaus hinten links und rechts neu
    • Heckbleche links, rechts neu (unter Stoßstange)
    • Front und Seitenschwelleransatz (Hersteller laut DTC unbekannt )
    • Heckansatz PU Lippe
    • Der „hässliche“ Heckspoiler welcher beim Kauf montiert gewesen war, wurde entfernt. Die Löcher auf der Heckklappe zugeschweißt, die Klappe schwarz matt lackiert, im gleichen Zuge wurde das Hardtop aufgearbeitet und ebenfalls schwarz matt lackiert sowie das Einfassbauteil der Hecklichter ebenfalls schwarz matt lackiert.
  • Fahrwerk:
    • Tieferlegung durch Federn der Marke B+G (wird ausgebaut und durch ein Gewinde ersetzt)
    • King Plus Felgen in 7×15 ET 35 weiß lackiert und mit Original Mazda Schriftzug versehen
    • Cusco Domstrebe vorne
    • Carbing Domstrebe hinten (noch auf dem Schiff aus Japan)
  • Innenraum:
    • komplett ausgeräumter Innenraum (außer Armaturenbrett und Mittelkonsole – bis jetzt)
    • Türpanele aus Aluminium made by CageDude
    • Vollschalen OMP-Sitze mit H-Gurt-System
    • Die Schroth-Gurte mussten den Sparco-Gurten Platz machen
    • Gurtrohr made by CageDude (für alle Schweizer DTC angefertigt)
    • Lenkrad wird bei Lust und Laune mal ausgetauscht, zur Zeit MoMo
    • Feuerlöscher und Rettungsmesser auf Gurtrohr
  • Antrieb:
    • Zur Zeit noch ein originaler 1.6l Sauger mit 115PS
    • Umgebaut auf Einzelfunken-Zündung
    • Stage 1 Kupplung mit leichterem Schwungrad (von 7.2 Kg auf 4.9 Kg)
    • Differenzial ist das Werkssperrdiff
    • Shortshifter IL Motorsport
    • Reroute Kit (noch auf dem Weg aus England)
  • Details:
    • Getriebe/Kardan Tunnel mit Hitzeschutzband ausgekleidet (damit der Innenraum nicht so unerträglich warm wird, da die Isolierungen rausgeflogen sind)
    • Ansaugrohr mit Hitzeschutzband bezogen für kühle Ansaugluft
    • Zusatzinstrumente in den Lüftungsdüsen in der Mittelkonsole für  Ansauglufttemperatur und Öltemperatur
    • Zwinker-Funktion der Klappscheinwerfer
    • Positionslichter und Seitenblinker in Weiß
    • Das aktuelle Fahrzeuggewicht ist zur Zeit noch nicht ermittelt, wird aber noch nachgeholt
  • Geplante weitere Umbauten (Bauteile zum Teil unterwegs):
    • Fridrich Motorsport Anlage ab Kat
    • ME221 Steuergerät
    • Breitband Lambasonde inkl. Anzeige im Innenraum
    • Abänderung der Ansaugluftführung (Eigenbau)
    • Umplatzierung des Scheibenwaschbehälters
    • Nockenwellen
Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Jackson’s Colored in Light MX5

30. März 2019

Hi,

My car is a 2011 Mazda MX5 Miata NC2. I got the car in 2015 as a base sport model. I always had aspirations to own an MX5 and being that I modify all my cars, I had high standards for what I wanted to do. I’ve driven this car all over the country and enjoyed every second of it.

I thought I had my car where I wanted it. (Photo with blue car) That was until I was sideswiped by another driver. And then also had a fender bender thereafter. I cannot stand having something broken that needs fixing. So after a while I chose to go with the Rallybacker fender flares. I cut out the damaged area and used stainless steel rivets to attach. This came out great but the wheel fitment was lacking.

Over time I added things like custom angel eyes and LED bulbs. But I really was searching for wheels. I finally found a set of wide Enkei RPF1 wheels in silver finish. Matched with a set of Riken Raptor performance tires, they fill out the front and rear fenders, BARELY. The car has a while to go still from I initially imagined but it’s very close. I wanted something reliable and could hit the country roads each weekend and I think so far have accomplished that.

Mod List:

  • 17×9 Front, 17×9.5 Rear Enkei RPF1
  • 255/40 Front, 275/40 Rear Riken Raptor UHP Tires
  • Tein Flex Z Coilovers
  • RX8 Yellow Dot Front/Rear Sway Bars
  • Stoptech Slotted Rotors, HPS Pads
  • Stainless Steel Brake Lines and Clutch Cable
  • Singular Motorsports Hood Louvers
  • Innovated Dynamics Ducktail Spoiler
  • OEM Appearance Front Lip
  • NA/NB Side Skirts
  • Rallybacker Fender Flares
  • OBX Catless Header and Midpipe
  • Roadster Sport Single Race Muffler
  • Dynotronics ECUTek Tune
  • LED/Angel Eye Custome Headlights

Also please stop by at the Youtube channel. I have videos on everything I’ve done:www.youtube.com/channel/UCCXSLEuxjfscL1znccHxTyQ

(The first photo to start with is the picture with my car and the blue NB. After that should be the accident photo. Then rallybacker fenders, then angel eyes and all images with Enkei RPF1 – for the timeline. )

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Thies‘ Spassmobil

16. März 2019

Zum 50. Geburtstag schenkte ich mir selbst dieses günstige Cabrio. Ich wollte schon immer offen fahren und hier ging ein Traum für mich in Erfüllung. Ich hatte damals keine Ahnung, worauf beim Kauf eines MX5 zu achten ist, weshalb ich die Schrottmühle mit verrosteten Schwellern und vergammelten Längsträgern gekauft habe.

In den diversen MX5-Foren konnte ich sehen, was man alles an seinem MX5 verändern kann. So kam eine Idee nach der anderen – zuerst neue 17-Zoll Felgen mit passenden Reifen von Pirelli (Zero Nero). Stolz wie Oscar habe ich auch gleich die Sitze neu bezogen und die Kiste poliert.

Danach folgten die notwendigen Schweiß- und Lackierarbeiten, um die Rostprobleme zu beseitigen. Ebenso wurde eine Motorüberholung durchgeführt. Leider hatte ich massiven Rost an den Längsträgern. Diese waren komplett durchgegammelt und die Bleche sahen teilweise aus wie Schweizer Käse.

Nachdem der Wagen soweit wieder hergestellt war, ging es einen Schritt weiter. In Absprache mit meiner Werkstatt folgte nun eine Auspuffanlage von Friedrich Motorsport und die erste Folierung mit Streifen.

Der Motor wurde farblich etwas aufgehübscht und die Luftansaugung verändert. Leider war das aber nicht erlaubt, wie ich beim TÜV bemerken musste. Sehr ärgerlich, aber ich musste alles wieder zurückrüsten. Ab dem Zeitpunkt war klar: alles wird in Zukunft sauber eingetragen – ohne Kompromisse! Dazu habe ich aktuell eine Mappe im Kofferraum mit 20 Zulassungen im Falle einer Kontrolle durch die Polizei. Mein Fahrzeugschein umfasst mittlerweile eine DIN A4 Seite!

Mit der Zeit wurde ein Überrollbügel eingebaut und bei SPS eingetragen. (Ich musste tatsächlich 1.300 km hin und zurück fahren um die Eintragung zu bekommen, da der TÜV Nord diese nicht ausstellen wollte.

Die nächste Baustelle war ein zuverlässiges und sicheres Fahrwerk – in meinem Fall wurde dies ein Billstein B16. Dazu wurde auch gleich die Kupplung neu gemacht, mit 6 Gang ausgestattet und mit einer leichten Schwungscheibe optimiert. Es wurden neue Bremsscheiben von Tarox sowie die große Bremse vom 1,8l Modell eingebaut und alle Gummi-Dämpfer neu ausgestattet. Der Effekt war großartig. Man denkt es nicht, aber das war ein toller Schritt zu einem sicheren Fahren. Das neue Fahrgefühl ist klasse, nichts schwingt mehr schwammig vor sich hin.

Irgendwann gab es ein neues 32cm Lenkrad von Raid, das ich natürlich direkt neu beledern hab lassen. Dazu wurde noch das Radio getauscht, 2 Instrumente in die Mittelkonsole (wer braucht schon eine Lüftung), Fensterheber und Tacho von Jass Performance eingebaut.

Inzwischen war der Wagen schön aufgebaut. Die Felgen wurden blau lackiert, mit Sonnenschutzfolie die Frontscheibe beklebt und ein neuer Heckspoiler von Supercharger.ch angebaut.

6 Monate später folgten die ersten Versuche mit Folie. Es gab eine neue Frontlippe und sowie neues Tagfahrlicht.

Ich habe den MX systematisch immer weiter mit Streifen beklebt, bis die Kiste so aussah (dazu auch noch eine Felge pulverbeschichtet). Zur besseren Kühlung des Motors wurden noch Belüftungslöcher in die Stoßstange gebohrt:

Mit der Zeit habe ich auch die Sitze gegen Sparco R100 Sportsitze ausgetauscht und auch obligatorisch die Gurte gleich mit gewechselt. Wie man gut sehen, kann hat der Innenraum auch etwas Veränderung erfahren, so wurde der Mitteltunnel mit Carbonabdeckungen versehen. Es folgten Carbonteile im ganzen Innenraum inklusive Tachoabdeckung, Türgriffen und Handschuhfach. Es wurden neue Zusatz-Instrumente für Öldruck, Öltemperatur, Batteriespannung und Ladedruck in die A-Säule eingebaut. Das Radio wurde nochmal verändert und 2-Wege 165mm Focal Lautsprecher in den Türen inklusive Türdämmung sowie einem flachen Eaton Subwoofer hinter dem Beifahrersitz eingebaut.

Beim Tacho musste ich auch tätig werden, sodass mittlerweile zwei Tachos zur Wahl stehen:

Aktuell arbeite ich gerade am dritten Tacho – die Scheiben hab ich schon:

Zu guter Letzt habe ich vor knapp 2 Jahren den Motor bei SPS überholen und eine Leistungssteigerung mittels Kompressor-Umbau auf 220PS durchführen lassen. Dazu gab es einen neuen Kühler sowie Lichtmaschine. Leider folgten wieder Schweißarbeiten im Motorraum, gleichzeitig wurde der Motorraum bei ausgebautem Motor schwarz lackiert. Es wurden diverse Kleinteile erneuert (Kühlwasserbehälter, Scheibenwischerbehälter von IL, Servodose abgeschliffen und neu lackiert), alle Schrauben auf Inbus gewechselt und ein Aero catch eingebaut (braucht kein Mensch,sieht aber cool aus).

Ganz neu ist die aktuelle Folierung von Sector 51 und eine neu gepulverte Felge:

Dazu gab es Echt-Carbon-Abdeckungen auf den Spiegeln und Türgriffen, einen neuen Windlauf aus Carbon und neue Scheibenwischer. So sieht der MX mittlerweile aus:

Erwähnen möchte ich noch meine Schalthebelsammlung – Der Schalthebel wird je nach Laune alle paar Tage gewechselt.

Soweit bin ich aktuell zufrieden, die Kiste läuft ganz rund, es gibt keinen Ärger mit dem Motor und auf der Landstraße ist er ein ein richtiger Rennwagen.

Viel Grüße

Thies Wunder

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Ryan’s V8 Miata

6. März 2019

The car started out as a 1990 Miata that I bought in 2009.

I daily drove the car for a few years with just some coil overs, wheels, 1.8 brake upgrade, and a VLSD. After getting bored with it, I decided that I would turbo it. So I built a manifold, downpipe, and exhaust. I also built the rollcage in the car so I could start racing it. For the engine I did a full built bottom end 1.6, the head was left untouched, running on a MegaSquirt.

The car made 359whp and 308ft/tq. It was fun, and I drove it and tracked it for about a year, but like all things car related, you get used to things and bored with them. So it was on to a v8, but I wanted to do something that hadn’t been done at the time.

Build a 1000whp Miata, so it was going to have to get a turbo.

Unfortunately that goal was beat by Mad Mikes rotary drift Miata. But I kept on. I stripped the car down, added some more areas of attachment to the rollcage bringing it out of the firewall and to the front frame rails. I got a subframe from V8Roadsters and started building from there. I never intended on running the T56 like everyone else did. I wanted something stronger, faster shifting, smaller, easy to change gearsets.

So I picked up a Tex Racing T101 4 speed transmission. I built the transmission cross member and the Ford 8.8 differential mount. I run a spooled rear end, with custom Drive Shaft Shop axles. The engine is a stock 4.8/5.3 iron block Cheverolet Gen III, other than an oil pump it has been completely stock and unopened, and at 23 psi it made 720whp.

I installed new valve springs, push rods, and upgraded rocker arms for the next event. I also upgraded from the factory ignition coils to a better Holley Smart coil.

I feel like I could write a novel on this thing, and I guess that is what happens when you do everything yourself, you end up with so many stories, failures, success, and meet a lot of new people.

Spec list would be:

  • 1990 Miata
  • Chevy gen III small block
  • 88 mm single turbo
  • McLeod twin disc clutch/billet flywheel
  • Tex Racing T101
  • Ford 8.8 IRS with many different gear options
  • Drive Shaft Shop axles
  • Wilwood 4 piston brakes 
  • Wilwood pedal assemly
  • Wilwood master cylinders 
  • Holley HP ECU
  • Holley coils
  • Aeromotive A1000 fuel pump
  • Aeromotive adjustable fuel pressure regulator 
  • Autometer gauges
  • Hoosier slicks
  • Custom valved Tein coil overs
  • 949 Racing 15″ x 10″ 6ul wheels

The goal for April is to set the world record for the fastest Miata and to have the first Miata go over 200 mph.

Then after that its back to getting the car working like it should for time attack events. With one of my ultimate goals being the Pikes Peak hill climb with the car.

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Max’s BRG Turbo

2. März 2019

Meinen 94er NA fahre ich inzwischen seit Ende 2011. Gekauft habe ich ihn komplett original mit Hardtop und extrem rostigen Radläufen, aber sonst in ganz gutem Zustand. Die Radläufe waren preislich eingerechnet und sollten eh einem (damals) ambitionierten Plan weichen. Ich wollte, inspiriert durch den Trend aus den USA, unbedingt Fender Flares. Durch einen glücklichen Zufall bin ich dann über einen MX5 Schlachter bei ebay an einen Satz echte Tuckin99 Flares von einem nach England importierten Eunos gekommen. Und billig waren sie auch noch. Und in der passenden Farbe. Bingo! Also geflext, geschweißt, genietet und danach erstmal geschaut wo ich in Deutschland eigentlich Felgen mit passender ET finde… War zu dem Zeitpunkt noch nicht so einfach.

Nach diversen kleineren Mods wie Sparcos, TRLane Bügel und 16×9 „Opelfelgen“ kam ich Ende 2014 auf die Idee den Motor aufzuladen. Einen Winter später konnte ich mit Ladedruck in die Saison starten und hab es erstmal genossen. 2015 war auch das Jahr in dem ich slammed rumgefahren bin, zu mehr hat das verbaute Raceland Fahrwerk auch nicht getaugt. War lustig, hat Spaß gemacht und ja, es geht. Aber schnell fahren macht mehr Spaß, also hochdrehen, mehr Leistung und besseren Gummi bitte!

Und weil Kraft Masse mal Beschleunigung ist hab ich bei allen Umbauten immer auch ein Auge aufs Gewicht gehabt ohne es komplett zu übertreiben. Ein Teppich wiegt nichts, sieht aber gemütlicher aus. Ich habe aber die Servolenkung rausgeschmissen und das Facelift-Armaturenbrett mitsamt dem Fahrerairbag. Damit sind die einzigen beiden Extras, mit denen mein Miata damals nach Kanada geschifft wurde, auch Geschichte. Das Radio flog mitsamt den Lautsprechern raus und alles im Motorraum, was sich nicht an Pferdestärken beteiligt hat. Mein Miniwischwasserbehälter Marke „Fit“ für den TÜV sorgt immer wieder für Lacher bei Treffen. Dieses Jahr komme ich hoffentlich mal zum Wiegen, mal schauen, ob es trotz Turbo und Überrollbügel dreistellig bleibt. 

Nachdem ich den Motor im nächsten Winter ausgebaut habe, um Schmiedekolben zu verbauen, habr ich irgendwie die Motivation verloren und den armen MX eine Saison ohne Motor in der Einfahrt stehen lassen. Anfang 2017 gings dann wieder los, Motor zusammen, rein damit und ab gings. Jetzt mit bis zu einem bar Ladedruck, langt erstmal. Anfang 2018 ging es dann weiter mit D2 Racing Fahrwerk und Semislicks auf neuen Felgen. Die inzwischen leider ziemlich ausgeblichenen Sparcos wichen einem Satz Corbeau Schalensitzen direkt aus England.

Damit sind wir am aktuellen Stand des Projekts angekommen und ich kann tatsächlich sagen dass ich im Moment keine größeren Umbauten mehr plane, er ist quasi „fertig“. Natürlich nicht ganz, jetzt sind kleinere Kosmetikarbeiten und auch erste Alterserscheinungen zu erledigen. Außerdem ist dieses Jahr mal noch Feinabstimmung und hoffentlich auch mal ein Prüfstandlauf drin.

Speclist:

  • Exterieur
    • Tuckin99 small Flares
    • Garage Vary Lampendeckel
    • ebay Frontlippe
  • Interieur
    • Corbeau NFX Sitze auf Eigenbaukonsolen
    • Momo Lenkrad mit 50mm Nabenverlängerung
    • Shortshifter mit Schalthebelverlängerung
    • TRLane GPV Überrollbügel
  • Motor
    • 1,8l BP 220tkm+
    • HGP MX5 Gußkrümmer
    • Garrett T28 Lader
    • Aluladeluftrohre 2,5“
    • Bell Engineering 650cc Injektoren
    • MS2 enhanced ECU
    • Innovate WBO2
    • ebay Schmiedepleuel
    • Auspuffanlage Eigenbau ab Turbo 3“
    • HJS Metallkat
    • Endschalldämpfer SPS Motorsport
    • Mishimoto Alukühler
    • Eigenbau coolant reroute mit turbomiata.com spacer
  • Fahrwerk
    • D2 Street Gewindefahrwerk
    • Floflex PU Buchsen
    • Typ2 Torsen Sperrdifferential
    • Rota D154 in 8×16 et5/-5 v/h
    • Federal RSR in 205/45 R16
    • oder
    • Kerscher Carmona in 9×16 et5/-10 v/h
    • Marangoni ZL in 215/40 R16
Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Greg’s Exocet Miata

22. Februar 2019

I started the build in early last year with the total build time being under 12 months from rolling MX5 to road certified turbo Exocet

I had owned previous street cars (Rx7 and STi Subarus) but wanted something different for a new build. Kit cars had always been on my radar, and on a recent trip to the UK I visited the Caterham factory and test drove other Lotus 7 replicas but I wasn’t sold.. I then stumbled across a local NZ owner of an Exocet and arranged a test drive.

The car was a lot more spacious in the cabin and I found the look to be more my style than the Lotus 7, I was blown away by the handling and power from the much cheaper Kitset.

I went ahead and ordered a kit from a local NZ manufacturer without delay.

I purchased an 89 NA Mx5 as my donor and had planned on completing the kit without too many modifications, but as the build progressed my mindset changed… I decided to turbo the stock engine and complete this before getting the car certified for road use. The stock engines take the boost quite well and engines are readily available, so this option was appealing over the cost of adding a forged engine to the list at the time.

While we were ramping up the power from the engine, the focus remained on handling so we stripped all the donor parts down and replaced all the parts we could from bushings to ball joints we could get our hands on.  This really paid off as the car felt like new when driving it for the first time.

From delivery of the frame to the completion of the build in under 7 months, it still felt like the main progress all pulled together in the last 4 weeks… The body panels really sealed the look of the car with the wrap being completed just a day or two before driving onto the trailer.

We breezed through the road cert and have been enjoy the New Zealand summer for the past two months, but with all fresh builds there were some initial teething issues. That being said, the car has covered 2000kms + and it’s one of the best cars and experiences I’ve ever owned/had.

Engine:

  • Standard NA6 1.6l NA engine
  • Sinco Custom exhaust manifold with 32mm external wastegate
  • Subaru TD04
  • Alloy Radiator
  • 3″ Stainless Downpipe to 2.5” Custom exhaust
  • Turbosmart 34mm plumb back BOV
  • Toyota 1NZ COPs
  • Megasquirt MS2 PNP with Megaspartan 02 controller
  • 2l Catch can
  • Bosch Ev14 Injectors
  • K&N Filter with 3” intake to turbo
  • Mazda Competition engine mounts

Drivetrain:

  • NA 5 Speed Transmission
  • Ultralight Flywheel
  • Exedy 5 puk Clutch
  • NB Torsen Diff
  • Tein Flex Z Suspension with custom spring rates
  • 949 full set of bushings
  • Mazda replacement wheel bearings, tie road ends and ball joints
  • NB Sport brakes with Brembo Rotors and Hawk HP+ Pads
  • Goodridge Custom length braided Lines
  • Braided Clutch line
  • Power steering delete

Exterior: 

  • 15×8 Wheels
  • 225/50 R15 Toyo T1Rs
  • Full custom Fibreglass body with widen guards
  • 1700mm Carbon Fibre Wing (to be mounted)

Interior:

  • Sparco Sprint seats with Sparco 4 point harness 
  • Full Bolt in Roll Cage (removable)
  • OMP 350mm Flat Steering Wheel
  • Battery relocated to behind drivers seat
Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Dan’s Itasha Miata

18. Februar 2019

Ich bin Dan, 23 Jahre, komme aus dem Harz und hab den 93er NA Miata im August 2016 von einem netten Pärchen aus Berlin gekauft. Es ist ein Miata geworden, da ich etwas Leichteres und Kompromissloseres wollte, nachdem ich meinen RX8 kaputt gespielt habe. Anfangs waren ein TA Fahrwerk und Sparco Assetto Gara Felgen verbaut, der Rest war Serie.

Ich bin den Rest der Saison noch ohne weiter Änderungen rumgefahren, hatte aber schon den Turbo Umbau geplant. Dass der Umbau aber noch so extrem wird, hätte ich selbst nicht erwartet. Im Winter 2016 ging es dann los und zusammen mit einem Freund haben wir das Projekt in seiner Werkstatt gestartet. Nach einem auf und ab von Gefühlen, haufenweise Ausgaben für weitere Performance Parts und den typischen Aussagen von Freunden, Familie und Bekannten „Mit dem Geld hättest du dir M3, Skyline, etc. kaufen können“ und „Warum steckst du so viel Geld in einen alten MX?“ ging der MX im März 2017 zu SPS Motorsport zum Abstimmen, Käfig Schweißen und für sämtliche Eintragungen.

Kurz vor Ende der Saison (10 Tage um genau zu sein) habe ich meinen Miata mit einem guten Freund von SPS abgeholt. Ich habe ihn kaum wiedererkannt und war überglücklich, endlich hinterm Steuer von meinem kleinen Turbo Mixer zu sitzen.

Saison 2018 – endlich kann ich den kleinen bei gutem Wetter und Sonnenschein bewegen. Ziel für diese Saison war erste Trackday Erfahrungen sammeln und hoffen, dass alles hält. Lief auch soweit ganz gut. Nach Wasser- und Öl-Temperatur-Problemen auf den ersten Trackdays wurden Optimierungen vorgenommen, um diese zu beheben. Im Juni hab ich mich entschlossen, einen langen Traum von mir umzusetzen: eine Itasha Folierung. Nach einigen Gesprächen mit verschiedenen Folierern hab ich mein Auto bei WrapYourStuff folieren lassen und war vom Ergebnis begeistert. Ende der Saison und auf dem für mich letzten Trackday für die Saison hab ich auf dem Bilster Berg mein Getriebe geschlachtet.

Zum Getriebe Rebuild ist der MX also wieder zurück zu SPS Motorsport, wo im Winter 2018 Getriebe und Diff Kühler eingebaut wurden. Wenn der MX schonmal da ist lasse ich gleich noch andere Nockenwellen, einen Borg Warner Lader, einen APR Wing, Front Splitter, Bremsen Kühlung und noch ein paar Kleinigkeiten einbauen.

Ich kann die kommende Saison kaum erwarten…

Engine:

  • Forged 1.6l NB engine
  • Borg Warner EFR6258 (GT2560R last season)
  • 272° Camshafts
  • Mishimoto Radiator
  • 3″ Downpipe + exhaust SPS Motorsport
  • GFB SV50 BOV
  • Oil Cooler
  • Coolant Re-route
  • Toyota COPs
  • Megasquirt MS2 PNP
  • D2 oil catch can
  • DW300 fuel pump

Drivetrain:

  • Miata 6 Speed Transmission
  • Competition Clutch Ultralight Flywheel
  • Competition Clutch Stage 4
  • KAAZ LSD
  • Transmission + Diff coolers
  • BC Racing Suspension
  • Strong flex Yellow bushings
  • K-Sport 286mm 6 Piston Brakes front with yellow pads
  • Sportive 276mm rear brakes with Tarox discs and Yellow Pads
  • Stainless Steel Lines
  • Power steering delete

Exterior: 

  • 9×15 Advance R230
  • 225/45 R15 Nankang AR1
  • Singular Motorsport Hood Louvers
  • Sportive Front Lip
  • Front Splitter
  • Rear Bumper Cut 
  • APR GTC200 Wing (KG Works Ducktail last season) 
  • OEM Hardtop 
  • Hatsune Miku wrap by WrapYourStuff

Interior:

  • Sparco Sprint seats with 4 point harness 
  • Oil Temp / Boost Gauge
  • Roll cage 
  • Nardi Deep Corn 350mm
  • Carbon Door Cards
Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Aron’s Therapy

2. Februar 2019

My name is Aron Daughety and I have a 2000 NB1 MX5. I bought the car two years ago after my wife left me and it was bone stock. This car is so special to me because it really helped me through my divorce. No matter what I was thinking or feeling, I could make something for this car or go wrench on it and nothing else mattered.
It has been my therapy.

Full build list:

  • Engine
    • Head shave 20 thousands
    • Head ported and polished
    • Intake manifold portend and polished
    • Mazdaspeed exintake cam swap
    • Corolla coil on plug conversion
    • Megasquirt ECU
    • Randall cowl cold air intake
  • Interior
    • Everything is diy
    • NRG short hub and quick release mated to a dnd performance steering wheel
    • Custom door panels with Porsche rs door pulls
    • Revlimiter window switch replica diy
    • Audi TT shifter ring and boot
    • Hard dog roll bar
    • Soft top delete
    • Glowshift gauges
    • Custom horn and fog buttons
    • Honda s2000 push start button
  • Exterior
    • Ksport Coilovers
    • Xxr 16×8 +10 offset rims
    • Diy front splitter
    • Diy side skirt extensions
    • Diy projector conversion
    • Rear bumper cut
    • Lotus Elise rear diffuser
    • Tail light conversion
    • Carbon miata ducktail
    • Carbon miata hardtop spoiler
    • APR mirrors
    • Carbon front canards
Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Webster’s white fear

8. Januar 2019

I have always loved the MX5 and have been lucky enough to own 3 amazin examples. Firstly a pristine MK2.5 1,8 vvti with only 16k miles, then the very rare M2 1001 #62 which was an amazing car. However a deal with Miataland owner Andrea was done and I sold the car. I then decided I wanted to go turbo with this being the outcome listed below. That’s the complete spec which has made the car one of the most well balanced cars I have driven and likes to regularly scare super cars. The car is styled as a retro racer with some design cues from the M2 1001. It has been built to be useable on the road or track. It now has reliable 300Bhp and with the lightweight parts the car is a true driver’s experience.

Base Car

  • Very late MK1 August 1997
  • UK Car Original Colour
  • 64000 Miles genuine

Chassis/Suspension

  • Flyin‘ Miata springs and dampers
  • Flyin’ Miata front and rear adjustable ARB’s
  • Rose joint drop links
  • Performance 5 frame rails
  • Cusco front and rear subframe braces
  • Harddog rear roll bar
  • TR Lane harness bar
  • S Special upper strut brace
  • Fully polybushed wishbones
  • Uprated engine Mounts

Wheels

•15×8 ET0 Rota RKR’s (Gunmetal) with Tyo R1R 205/45/15’s

Brakes

  • Willwood big brake kit with DS2500 pads (front)
  • MK2 SVT calipers with Goodwin Racing floating disks and EBC Yellow’s (Rear)
  • Braided lines all around

Interior Enchancements

  • Sparco Sprint V Seats
  • Sabelt 4 point 3” harnesses
  • Sparco seat mounts
  • Trap 1002 centre console
  • Nakamae door cards
  • Zoom door pullers
  • Customer made billet short shifter
  • Replica KG Works gauge cluster
  • Rev Limiter hazard switch
  • Momo 78 swede steering wheel

Exterior Enchancements

  • Garage Vary FRP Type 2 bonnet
  • Jubiride arches (genuine)
  • GV rear panel with genuine Portacab rear light
  • GV style front lip
  • Extremely nice quality mirrors – probably Runabout
  • YSCC composite ducktail bootlid
  • Home Brew stainless side repeaters
  • Nilex front and rear stainless tow hooks
  • Genuine Mazda hardtop
  • Raybring headlights

Engine

  • Fully forged 1800 block
  • 84mm Wossner pistons
  • Forged rods
  • ACL bearings
  • Flyin’ Miata FM2 kit comprising of
  • T28 Roller bearing turbo (oil and water cooled)
  • FM cast turbo manifold
  • FM cast turbo elbow FM downpipe
  • FM FMIC with hard pipework Stage 3
  • Inconel locking hardware
  • Forge adjustable actuator
  • Mocol oil cooler with thermostat
  • Coolant reroute kit
  • Mishimoto radiator
  • Custom Hayward and Scott centre section
  • Oil catch can / rocker breather set up

Engine Management

  • Hydra Nemesis 2.5 ECU r12 number 209
  • RC 550 injectors
  • Toyoto COPS conversion running sequential ignition
  • Greddy Project B spec 2 boost controller
  • AEM AFR Gauge
  • SPA Design dual oil temperature and pressure gauge

Drive train

  • Flyin Miata Happy meal stage 2 clutch
  • Light weight Toda flywheel
  • MK2.5 SVT 6 speed gear box
  • Rare type II Torsen with 3.6 final drive (really makes a difference to an MX5 with this power)
  • Super Pro differential void filler

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Peter’s Tribute Miata

2. Januar 2019

My wife encouraged me to buy a ‘90 Mariner blue Miata in 2015 as a tribute to my brother who had recently lost his battle with cancer.  He was a key source of my lifelong passion for cars.  In Feb ‘89, he and I marveled at the MX5’s Chicago unveiling and knew it was a brilliant antidote to what his ‘78 Fiat Spider failed to deliver beyond the top down fun.  He finally got to enjoy that reality in Lola, the Montego blue which was his last car.  We’ve now added two more NA’s to our collection.  One for my wife (a mint 100% stock Sunburst with 43k miles) so I could extensively modify the smurf along with a 91 BRG that I let my 18 year old son drive.  The Miata community is now an integral part of my life and I’ve been to London, Japan, Laguna Seca and beyond with this crazy little Roadster tribe of ours. 

I’ve been privileged to thank Tom (Matano) in person several times for his gift to all of us. 

Instagram @oldgrayleather
Continous build thread http://mazdaroadster.net/showthread.php?12926-Cars-Coffee-and-California

Specs:

Interior

  • RS Watanabe Falcon steering wheel w custom RevLimiter horn button and surround
  • Daikei hub and polished cover
  • Nakamae Type R seats with side protectors
  • Nakamae door panels and pulls
  • Nakamae drink holder
  • Nakamae storage net
  • Nakamae window winders
  • KGWorks Door latches/ locks
  • Aerodramatics Door cups
  • Zoom center console
  • MiataRoadster short shift kit
  • Joyfast shift knob
  • Nielex handbrake lever and button
  • Nielex tombstone cover
  • Nielex hazard switch
  • Hayashi vents
  • AWD HVAC cover and trim ring
  • AWD 1013 gauge cluster w RevLimiter lenses
  • RevLimiter custom gauges and HVAC panel
  • Zoom engineering Monaco mirror
  • RS Products needle caps
  • RS Products HVAC controls
  • RS Products Vent rings
  • Retro Modern Ignition cover
  • Royal Clover Queen key
  • Retro Modern burled dimmer switch
  • Retro Modern Trip odometer reset cover
  • Sazaire glove box key hole cover
  • Zoom engineering starter button
  • Rev9 M2 pedal covers
  • Karo floor mats
  • Car Make Corns knee pad
  • Pioneer DEH-80PRS head unit
  • DDM Works Radio surround/ blanking plate
  • Focal Performance 165AC speakers
  • Beatrush side latches
  • Il Motorsports polished door sill covers with RevLimiter inserts

Exterior:

  • Barchetta Front bumper
  • Garage Star front tow hook
  • Garage Star plate relocator
  • RS Active Type II headlights
  • GV headlight lid
  • R front lip (by Rspeed)
  • Greasemonkey2000 hand drilled wiper arms
  • M2 1028 side mirrors with wide blue upgrade
  • Carbon Miata Fender Flares and black stainless fasteners
  • Zoom Engineering Fuel lid
  • Car Make Corns radio antenna
  • GV Rear finish panel/ badge and Porter cab lights
  • Custom Corfito Mazda rear badge
  • KG Works rear spoiler (by Rspeed)
  • Zoom Engineering Rear bumper
  • Rokyu Rob rear tow hook
  • Retromodern burled wiper

Wheels/ Suspension:

  • Starsharks rebarelled by Barrel Bros in Australia: 14×8.5 -8
  • 949 Racing lugs
  • Toyo R888 225/50/14 rear/ 205/55/14 front
  • 949 Racing Xida Race Coilovers with Billet upper mounts
  • 1.125” Racing Beat front sway bar
  • Rear Supermiata rear sway bar
  • SuperMiata End Links
  • ACT HD clutch
  • SuperMiata Clutch line
  • Blackbird Fabworx roll bar w custom Harddog cover

Engine/ Engine bay

  • FM Stage 1 Carb approved Turbo kit
  • FM Cross Flow radiator and fan upgrade
  • 949 Coolant reroute
  • Rokyu Rob Powder coated valve cover
  • Mazdaspeed Oil cap
  • Mazdaspeed Radiator cap
  • Carbing three point front strut bar
  • KINOD edition Circuit sports coolant overflow tank
  • IL Motorsports hood struts
  • Carbing rear strut bar
  • Car Make Corns dual exit exhaust
Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Christian‘s Ghetto Porsche

28. Dezember 2018
Neue Einsendung in der Kategorie Dein Projekt: Christian‘s Ghetto Porsche – lasst euch von dieser Leidenschaft inspirieren. Fotos wie gewohnt am Ende der Spec-List:

 

Mai 2015 habe ich meine erste Anni in Flensburg gekauft. Der Wagen war verunfallt, vorne und hinten breit, aber technisch ok. Es war eine 10-Jahre-Edition mit 90.000 km. Auf der Suche nach passenden Teilen traf ich 2 Brüder, die mich später nicht nur bei meinem Projekt unterstützt haben, sondern auch gute Kumpels geworden sind. Ich bekam das Heck einer Rohkarosserie, um sie an meine Karosse zu setzen (Im Nachhinein, alles viel zu kompliziert). Auf der Suche nach den Teilen, die ich noch benötigte, wurde mir bei Ebay eine Rohkarosseriezum Bieten angezeigt. Vom Rostzustand nicht schlechter als meine, jedoch nicht verunfallt. Wie es der Zufall so wollte, war auch diese Karosse eine Anni. Nun ging es an die Arbeit.
Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Tom’s Trackday Miata

2. Dezember 2018

My name is Thomas aka Tom, 33 years old and living in France. I’m an industrial technician, and driver/car mechanic of my white turbo NA (1993).

I discovered the miata and the trackday experience thank to a friend and…I bought the Miata in January 2010 haha.
It’s about a standard miata 1600, and I have modified it progressively between 2010 and 2012.

I started with the chassis, this change allowed me some very good times during the trackday. Each trackday made me happy.
I exploited his potential in trackday for a few years, the time to build my house and a large garage for her, to have a place to tinker even more haha.
Recently I have added a turbo, which increase the power and performance of the car. This winter I polish this set up, and at the spring I will test it on track with the friends.
I love working on it as much as drive it on the track.

For now, I’ve been driving on the Nordschleife and some local circuits (Chambley, Chenevières), but I would like to travel to France to try other circuits (Dijon-Prenois, Nevers Magny-Cours, Alès-Cévènnes, …)  and why not in England (Cadwell Park, Silverstone, Brands Hatch, …).

Full spec list of my little white NA:

  • Interior
    • RRS Futura Driver and RRS Expert Passenger Seat
    • Seat Mount with Side Brackets home made
    • RRS Steering Wheel
    • RRS 6pt Harness
    • Zenky Racing Oil Pressure, Oil Temp and Turbo Pressure Gauges
    • AEM/ AFR Gauge
    • TR Lane Roll Bar GPV
  • Engine
    • B6 oem Engine 115hp
    • Hellafab turbo manifold with downpipe 2.5“
    • Turbo Garett GT2554R
    • Megasquirt MS2 PNP
    • Flyin Miata complete exhaust 2.5“
    • Deatschwerks Injectors 700cc
    • 6 Row Oil Cooler with -10AN Stainless Lines
    • 74mm Dual Core Radiator
    • Skid Nation Coolant Re-route
    • Magnecor spark plug wires
    • Water to air Intercooler
    • Custom Intercooler Pipe
    • Walbro Fuel pump 255L/H
    • Dump valve HKS
  • Aero
    • Mazda OEM Hardtop
    • ARP GTC200 Carbon Wing
    • Jubiride Fender Flare
    • Garage Vary Front Lip
  • Exterior
    • XXR 527 wheels 15×8 +0 offset
    • Federal 595 RS-R tyres 195-50-15
    • Fiber Side Mirrors
  • Drivetrain
    • Miata 6 Speed Transmission
    • Competition Clutch Stage 4
    • Competition Clutch Ultralight Flywheel
    • Miata OEM Torsen Rear End
    • Energy Suspension Diff Bushings
    • Energy Suspension complete kit
    • Frame Rails home made
    • Ohlins Road and Track Coilovers
    • Porsche brembo 4 Pistons Front Brakes with EBC yellow Pads
    • OEM rear Brakes with EBC yellow pads
    • Stainless Steel Lines in all four corners

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Chiucora‘s Oldschool Miata

28. November 2018

Chiucora‘s Oldschool Miata in the making:

This Miata will be my third generation Miata (NA) for me. The first generation and the second generation are all NA.
The first generation is „V special“ of normal spec, the second generation is „S special of carburetorized S mechanism special“, and the third generation is light tune of S2 racing aero.

Although old and modern comfortable equipment is nothing but a car, I am enjoying it as „an adult toy“.

  • S2 Racing Front Bumper (Code-F) Mounting
  • Maker unknown side aero
  • Inside Side Pon Cam
  • ARC Air Filter
  • Manufacturer unknown full bucket seat
  • NB 6 speed mission change
  • Manufacturer missing muffler
  • (F) RS – 8 14 offset + 7 185/60
  • (R) RS – 8 14 offset – 1 185/60
  • Olive ball DOGTOOTH car height adjustment kit
  • 7 point roll bar + side bar + brace bar
  • Maruha Soft Top
  • Ranabout P700 three point head light

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Zoom Elan Roadster

21. November 2018

Neue Woche neuer MX – Zoom Elan Roadster stellt sich vor:

So I had been wanting to purchase the car for many years from a good friend of mine. One day I received a message asking if I would like to purchase the car to which I immediately replied with „When can I collect? haha“.

Since I have owned the car I have made very little changes like East bear headlight surrounds, Kevlar RS seats, mota lita steering wheel, genuine Mazda Chrome engine cover, KG works cluster.

And put more miles on it in the months I have owned it that it did in the last 4 years.

  • Car make corns CMC-01 wheels
  • Maruha coilovers
  • Apexi N1 exhaust system
  • Zoom front and rear bumpers
  • Zoom fibreglass bootlid
  • Zoom rear lights
  • Zoom fog light
  • Zoom fuel cap
  • Zoom centre console
  • East bear headlight surrounds
  • Mazdaspeed strutbrace
  • Racing beat induction kit
  • HKS 4-2-1 manifold
  • Chrome M2 rocker cover
  • NGK silicone leads
  • RS Kevlar Recaro seats
  • KG works cluster with revlimiter faces
  • KG works centre console garnish
  • KG works rear view mirror
  • Runabout side mirrors
  • Jass heater controls
  • Jass quilt
  • Mota lita steering wheel
  • Genuine Mazda chrome engine cover

 

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Patrick‘s stanced Red

26. Oktober 2018

Neuer Fan-Beitrag von Patrick’s stanced Red:

Warum entschließt man sich zum Kauf eines MX5? Ob es die „gute-Laune-Optik“ oder die legendären Pop-ups sind, ein Cabrio für den Sommer oder eine günstige Heckschleuder, um Spass zu haben? Die eigentlichen Gründe, welche zum Erwerb dieses KFZ bewegten, liegen in der Fahrdynamik.

50/50 Gewichtsverteilung, Frontmotor mit Heckantrieb, geringes Gewicht, extrem viele Tuningmöglichkeiten und der kurze Radstand. All diese Gründe bieten eine geniale Basis zur Umsetzung des persönlichen Tuningstils. Ob es für die Rennstrecke, für Show oder doch einen gemütlichen Stance Style werden soll. Die Möglichkeiten sind extrem vielfältig. Ich persönlich entschied mich dazu, einen MX aufzubauen, welcher sowohl straßen- wie auch rennstreckentauglich ist und dennoch etwas „Stance“ aufs Auge drückt.

Gekauft wurde der NA Stock mit einem 1.6L 115ps Motor. In den letzten 2 Jahren wurden folgende Specs durchgeführt:

  • Motor/Getriebe
    • Zündung auf 14° v.OT
    • Zündkabel von JR
    • Abgasanlage ab Kat von Friedrich ohne Mittelschalldämpfer
    • Kupplung Stage 1
    • Shifter von IRP
Diese Kleinigkeiten reichen völlig um etwas mehr spass mit der Nähmaschine zu holen.
  • Karrosserie
    • OEM Spoilerlippe vo/hi
    • Low Ducktail Heckklappe aus GFK
    • Hardtopspoiler aus ABS
    • Softtop ausgebaut (Weight Reduction, BRO!)
    • Hardtop verschraubt
    • Dunkle Scheinwerfer vom Golf 1/2
    • Radkästen gebördelt
    • Heckpartie sowie li/hi Kotflügel neu lackiert
    • Überrollbügel verbaut
  • Fahrwerk/Felgen
    • Pedders Gewindefahrwerk Druck und Zugstufe 36-Fach verstellbar
    • Fahrwerkeinstellung auf Fahrstil angepasst
    • Bremsscheiben OEM mit Greenstuff Belägen für die Strasse und Redstuff für die Strecke
    • Japanracing TF2 7.5×15 auf 195/50 Kumho
  • Innenraum
    • NRG Snapoff Lenkradnabe
    • Sparco Sprint Schalensitze Fahrer/Beifahrer
    • Sparco Lenkrad geschüsselt
    • IRP Shifter
    • Mittelkonsole in Alcantara (für etwas „Luxus“)
Somit ist der Mx seit 2 Jahren mein treuer und zuverlässiger Begleiter.
Natürlich sind weitere Umbauten geplant welche hoffentlich bald umgesetzt werden können. ;)

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Chad’s Warbird

4. September 2016

Post aus den USA! Diesmal von Chad mit seinem Warbird und einer beeindruckenden Spec-List!

  •  Engine/Drivetrain:
    • ARTech Fabrication 2.5“ custom ss high flow catalytic converter w/ Magnaflow 200 cell core and vband connections
    • ARTech Fabrication 2.5“ custom ss midpipe w/ Magnaflow 4″x18″ resonator and vband connections
    • ARTech Fabrication 2.5“ custom ss muffler w/ Magnaflow 5″x11“x22“ dual outlet muffler w/ turn down tips
    • Raceland header modified by ARTech Fabrication with a stainless steel flex section, wideband o2 sensor bung and vband connection, DEI hi temp paint and DEI titanium wrap
    • Fab 9 coil on plug kit
    • Project G Precision Series COP cover(1 of 1 thus far)
    • Simpson Design retro oil cap
    • shaved and brushed finished OEM valve cover
    • oem chrome acorn valve cover bolts
    • GarageStar aluminum flush radiator panel
    • GarageStar aluminum cowl cover
    • Suzuki Cappuccino windshield washer reservoir located in the cowl area
    • Moroso aluminum coolant reservoir
    • CSF 42mm aluminum radiator
    • coolant reroute w/ Speedworks Garage modified Kia water neck and Skou spacer
    • Flyin Miata silicone lower radiator hose
    • BEGI front coolant neck block off plate
    • Track Dog Racing remote oil filter relocation
    • custom short ram air intake w/ air temp sensor
    • SPEC carbon/Kevlar 6 puck clutch
    • Flyin Miata 10.3lb flyhwheel
    • ss braided clutch line
    • AWR 70D urethane motor mounts
    • Miata Roadster tall angled short throw shifter w/ Miata Roadster delrin fulcrum bushing

 

  • Suspension/Chassis:
    • FEAL’s 441 Road Race 12k/8k coilovers
    • Racing Beat 1.125″ front tubular sway bar w/ Racing Beat blocks
    • 949 Racing heim joint end links
    • Flyin Miata frame rails
    • Flyin Miata butterfly brace
    • GarageStar fender braces
    • GarageStar delrin door blocks
    • 949 Racing rear subframe brace
    • DIY Roadster door bars w/ brushed finish and clear powder coat
    • Beatrush PPF brace
    • Singular Motorsports 2.5“ brake ducts w/ 2.5“ ducting to front bumper duct inlets
    • Technafit ss braided brake lines
    • Centric blank brake rotors
    • StopTech Performance street brake pads
    • ARP extended wheel studs
    • 15×8 +25mm Konig Flatout(12.4lbs) wheels in machined finish
    • Revlimiter custom Warbird center cap inserts
    • 949 Racing aluminum valve stems
    • 949 Racing aluminum lug nuts
    • 225/45/15 Toyo R1R’s

 

  • Exterior:
    • Track Dog Racing dual hood struts
    • Aerocatch flush mount hood latches
    • Singular Motorsports hood vents
    • louvered oem passenger side headlight cover
    • IL Motorsports OEM side marker lights
    • Carbon Miata quad LED taillight panel
    • Cobalt low profile headlights w/ Revlimiter high beam mod
    • Zoom Engineering carbon fiber side mirrors
    • Zoom Engineering retro fuel lid
    • modified Warhorse rear diffuser
    • Ryoku Rob front tow hook(s)
    • Ryoku Rob Type II rear tow hook
    • LRB Speed aluminum aero under panel
    • KG Works rear spoiler
    • HELLA Supertone horns
    • oem front bumper w/ 2.5“ aluminum ducts for brake ducting
    • cut oem rear bumper
    • shaved oem front/rear reflectors
    • single reconfigured oem windshield wiper w/ “speedholes“

 

  • Interior:
    • Revlimiter custom Warbird gauges
    • Revlimiter Warbird HVAC panel
    • Revlimiter custom Warbird AEM wideband gauge face
    • Revlimiter hazard switches w/ switch guards
    • Revlimiter flush mount window switches
    • Revlimiter custom Warbird door sill inserts
    • Revlimiter Sharka leather door pulls
    • Revlimiter S2000 push button start modification
    • KG Works aluminum gauge panel w/ Revlimiter antireflective glass
    • oem gauge needles that have been shaved, tails removed, tips painted safety orange
    • Zeromotive gauge needle covers
    • Zeromotive HVAC knobs
    • Zoom Engineering carbon fiber TS rear view mirror w/ Zoom Engineering G03 mount
    • NRG slim hub
    • NRG 2.0 quick release
    • Momo Corsa 320mm leather steering wheel
    • Carbon Miata aluminum door panels w/ Carbon Miata speaker covers and LRB Speed ss fasteners
    • Marrad LX1 driver seat
    • Audi TT shifter boot and trim ring
    • Joyfast tall shift knob
    • A pillar triple gauge mount w/ AEM wideband gauge, Falcon voltage gauge and Westach vacuum/boost gauge
    • DDM Works stainless steel double din cover w/ triple gauge holder w/ Westach dual air temp gauge, Westach oil pressure gauge and Westach water temperature gauge
    • Cobalt NB aluminum pedal covers w/ Flyin Miata gas pedal extension modified by ARTech Fabrication
    • Cobalt foot well LED light kit
    • Jass Performance aluminum brake handle w/ ‚drift‘ button
    • RS Factory Stage vent rings
    • Flyin Miata clutch switch bypass
    • „AV GAS“ and „CARGO HOLD“ labeled ripcord release pulls for fuel lid and trunk
    • all dash/gauge cluster/hvac lighting is now red(most bulbs are LED)

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: René’s MX

22. August 2016

René’s  MX ist Baujahr 1996 mit 1.6l und 90 PS. Der Vorbesitzer hatte bereits die Nockenwellen vom 115ps Motor verbaut und die Zündung vorgestellt. Dadurch ist er schon ganz spritzig. Wie viel Leistung er genau hat, weiß ich nicht. Schätzungsweise 100-110PS.

Ich war auf der suche nach einer „Winterhure“ bis 1000€. Und das schon länger. Und als mein Kollege das hörte, meinte er „Ey ich verkaufe doch meinen Mazda“. Ich dachte mir, das wäre doch ne coole Karre und für 1000€ absolut unschlagbar. Er hatte leider keinen TÜV, aber dafür gab es sogar ein Hardtop dazu. Nach kurzer Recherche im Netz, um mir ein Bild vom Markt zu machen, habe ich den Wagen im November 2015 gekauft.
Bremse rundrum neu gemacht und hinten links nach den Sattel erneuert, dann ist er ohne Mängel durch den TÜV gekommen.
Anfangs als war es als Winterauto gedacht. Habe dann aber schnell gemerkt, dass der Wagen echt Bock macht und das bereits unterm Tempolimit. Nachdem ich dann Blut geleckt und gemerkt habe, wie günstig die Teile und auch Tuningteile dafür sind, habe ich angefangen, ihn zu reparieren und zu verändern. Allerdings bin ich noch nicht weit. Noch ist es „ein bisschen hier, ein bisschen da“.
Nachdem ich genug vom „Stancemovement“, hatte gehe ich jetzt eher Richtung Motorsport-Tuning.
Das TA Technix musste einem etwas besseren Vmaxx Xtreme weichen und die Japan Racing tf2 werden diese Woche hoffentlich durch Enkei rpf1 getaucht. Nankan Straßenreifen machen Platz für toyo proxxes r888 semi slicks.
Und dann fehlt nur noch der Motor ?
Aber da spiel die Zeit und das Geld noch nicht so mit. Ebenso kann ich mich nicht entscheiden ob Sauger-Tuning, Turbo oder Kompressor.

Spec-Liste:
Vmaxx Xtreme Gewindefahrwerk
Zur Zeit Magnaflow Universal Schalldämpfer
IL Katersatz Rohr
Jass Performance intake stealth indicator
Jass Performance rear tow hook
Golf 2 Fadenkreuz Scheinwerfer ???

Das war’s dann leider schon.
Die Abgasanlage ist die 4. nachdem ich 2 verschiedene Straight Pipe Anlagen hatte habe ich erstmal wieder einen Schalldämpfer verbaut. Allerdings habe ich schon wieder teile liegen um die Anlage wieder zu ändern.

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Benj’s MX

22. August 2016

Vor 25 Jahren kaufte sich mein Vater ein spezielles Cabrio, es war ein 90er-MX-5 in Weiß. Ich war damals noch recht jung und fand es cool, darin mitzufahren. Nun, mein Vater hat seinen MX-5 immer noch, die Begeisterung bei ihm hat nie nachgelassen. In diesem Jahr packte mich dieses “Fieber” ebenfalls, als ich sein Auto für zwei, drei Tage fahren durfte. Der Entscheid ist dann auch schnell gefällt, ein eigener MX-5 NA muss her!
Zum Glück wurde ich sehr schnell fündig. Einen schwarzen MX-5 NA 1.6, Jahrgang 93, mit 110’000km. Und der Preis war so unverschämt gut, dass ich nicht nein sagen konnte. Und, er ist in einem Top-Zustand, kein (!) bisschen Rost (wurde nur im Sommer gefahren), alles dicht, nur kleinste Gebrauchsspuren, Motor läuft einwandfrei. Einfach sehr gepflegt. Perfekt für meine Bedürfnisse. Nur wollte ich meinen MX-5 ein bisschen meinen Vorstellungen “anpassen” und machte mich im Internet auf die Suche nach Möglichkeiten. Sehr schnell bin ich auf den bekannten Seiten (TopMiata, Jass-Performance, I.L.Motorsport usw.) gelandet, schon begann die Idee des Umbaus konkreter zu werden.

So sah er aus, also ich ihn gekauft habe:

Kaum war das Auto bei mir, begann der Umbau. Die Art und Weise, wie ich das Auto foliert haben möchte, stand eigentlich schnell fest. Das Logo auf der Motorhaube habe ich dann in Anlehnung an die originale Beschriftung selbst entworfen. Schwierig gestaltete sich die Suche nach einem Tagfahrlicht, weil es in der Schweiz nun obligatorisch ist, mit Licht zu fahren. Und mit offenen Klappis herumfahren wollte ich definitiv nicht. Leider sind sehr viele Ideen und Alternativen (vor allem aus Übersee) nicht ganz mit dem Gesetz vereinbar, also blieb mir trotz Skepsis nicht anderes übrig, die Tagfahrlicher von ATH Hinsberger zu bestellen. Ich bin jedenfalls vom Resultat positiv überrascht, aber ich weiß auch, es ist Geschmacksache…

Folgendes wurde nun bei mir verbaut:

  • Zender Heckspoiler
  • Airdam Frontlippe (lackiert)
  • Teilfolierung mit Rennstreifen und eigenen designten MX-5-Logo
  • Roadsterbügel mit Windschott (www.cabriosupply.com)
  • Vintage Style Side Mirrors von Jass Performance
  • Chrom-Innenspiegel vom Ford Mustang 64-66, inkl. Halterung (http://www.velocity-parts.de)
  • JDM-Lautsprecherblenden aus Japan (ebay). Das Cover hinter den Lautsprecherblenden habe ich selbst entworfen und dient zur Überdeckung der originalen Lautsprecherblenden (überzogen mit schwarzem Kunstleder).
  • Felgen 16 Zoll Platin P 61 schwarz
  • Tagfahrlicht ATH Hinsberger
  • Soundanlage Alpine CDE-178BT mit Subwoofer (hinter Beifahrersitz), Verstärker, neuen Lautsprechern in der Tür und Hochtöner in der A-Säule eingebaut
  • Golf I Scheinwerfer schwarz mit Fadenkreuz (mit Scheinwerfer Haltering 178 mm in silber, da der Einbau mit den originalen Halteringen fast unmöglich war: www.schiminsky.de)
  • Klarglas Heckleuchten schwarz
  • I.L. Motorsport: Fussmatten, Pedalsatz, Frontgrill, rote Seitenreflektoren hinten, Tankdeckel verchromt
  • TopMiata / Jass Performance: Diverses fürs Interieur (ich könnte noch so viel mehr bestellen :-) )
  • Aluminium Speaker Covers von CarbonMiata (www.carbonmiata.com)

 

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Jule’s Ratte

1. Juli 2016

Unser zweiter MX-5 „die Ratte“ wurde Mitte 2015 gekauft, da sich das erste Projekt „Tabasco“ zusehends dem Ende neigte. Er ist ein 92er und war bis auf andere Felgen in 15“ absolut Serie. Der Name kommt daher weil er tatsächlich als Ratte geplant war und entsprechend aufbereitet werden sollte.

Nachdem wir aber realisiert hatten, dasss ( in unseren Augen ) die einzig wahre Ratte von Jerry Miata ( Geiselwind 2011 ) quasi die „Blaupause“ gewesen wäre und irgendwie alles in diese Richtung gelaufen ist, wurde dieses Konzept dann doch gekippt, um etwas „eigenes“ zu schaffen. Auch wenn ich es lange Zeit nicht wahr haben wollte, ist es wohl doch so, dass sich Jule diesmal erheblich stärker und bestimmter bezüglich des MX-5 Looks eingebracht hat.

Die Rahmenbedingungen waren ein eher „Old School“ Look und definitiv anders als Tabasco…im schlimmsten Fall ähnlich aber definitiv nicht gleich. Nach der obligatorischen Beseitigung der vielen Kampfspuren der letzten Jahre und des Rostes an den allseits bekannten Stellen konnte es im Prinzip los gehen.

Außen wäre das im einzelnen:

  • Vollfolierung in matt Caribbean Mint metallic
  • Golf I Scheinwerfer in Klarglas hinter „Gitter“ aus einem Internet bzw. Ebay-Fund
  • I.L. Lippe vorne, SidesSkirts und Hecklippe
  • I.L. Auspuff
  • JASS-Performance TSI’s „Classic“ in Schwarz
  • JASS-Performance Side Mirrors Classic Style
  • DuckTail
  • Stickerbomb in s/w an versch. Stellen
  • Rota Grid „Violett“ Felgen in 7×15“ ET30 mit 195er Reifen
  • TA-Technix Fahrwerk ( furchtbar )

Innen wäre das im einzelnen:

  • Ledersitze von M.A. CarStyle in schwarz mit Rautensteppung
  • Stickerbomb in s/w an versch. Stellen
  • Mal wieder ohne Ende JASS-Performance und Top-MIATA ( es geht bei mir nicht ohne :-/
  • DoorBoards in Edelstahl – Retro-Optik von Top-MIATA mit passenden Griffen sowie violetten Details
  • 32er MOMO Lenkrad mit violetten Details
  • Tachoscheiben in weiß, selbst zusammengestellt
  • „Egositen-Bügel“ in schw. matt bepulvert
  • Kleinigkeiten ( Pedale ) von I.L.
  • Domstrebe vorne und hinten

Im Augenblick war es das erst einmal und es fehlen noch ein paar Sachen die im Laufe des Jahres ergänzt werden bevor es an den dritten MX-5 geht…der dann, so der Plan, endlich „Rattig“ werden soll ;-)

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Danilo’s Tabasco

20. Juni 2016

Ich möchte euch heute die Geschichte von Dein Projekt: Danilo’s Tabasco vorstellen:

Wir haben unseren TABASCO im März 2013 gekauft, nachdem unser erster MX-5 ( ein MIATA ) ohne immensen Aufwand nicht mehr TÜV-technisch zu retten war und verkauft wurde. Da der erste MIATA mit gut 350.000 km immer zuverlässig gelaufen ist und irre Spaß gemacht hatte, war klar, dass noch ein MX-5 her muss.

Beim Kauf hatte er neben dem Namen bereits einige Sachen verbaut.

  • Raceland Gewindefahrwerk
  • Raceland Sportauspuff
  • Überrollbügel ( für die Optik )
  • NB Serienfelgen
  • 32er MOMO Lenkrad in Rot

Dadurch, dass er auch bereits auf Haube und Kofferdeckel sowie Scheibenrahmen schwarz-matt lackiert war, war auch die weitere Richtung quasi vorgegeben…JDM Look.

Nachdem ich auf „www.Projekt-MX5.de“ das erste Mal gesehen habe, was wirklich in Eigenregie machbar ist, ging es voll los! Zu allem „Übel“ habe ich dann auf der Seite von Hubi auch noch die „Sun Visor Plugs“ von JASS-Performance entdeckt und es war ganz rum…ich wollte alles von JASS-Performance!

Das Ganze hat sich bis zum heutigen Ergebnis gezogen und wurde nach unserem Empfinden immer weiter verfeinert.

Im einzelnen war das bis dato zusätzlich zu dem oben bereits genanntem:

  • Vollleder Rot – Schwarz, inkl. Türpappen
  • ohne Ende Jass-Performance im Innenraum
  • JASS-Performance TSI’s ( Stealth )
  • Japan-Racing JR14 Felgen in 8×15 ET20 mit 195er
  • Garage Vary Kit mit Front- und Hecklippe sowie SideSteps ( keine Ahnung woher…glaube aus U.K. )
  • TowHook, gehalten von einem JASS-Performance Mount
  • Vollfolierung in Rot-Matt-Metallic mit RisingSun auf der Haube
  • Golf Scheinwerfer mit Fadenkreuz und bösem Blick
  • 30er Raid Lenkrad
  • und ein bisschen was von I.L. Motorsport

Abschließend muss ich noch dazusagen dass der MX-5 einen MAZDA RX-8 ersetzt hat und wir es keine Minute bereut haben. Ich war schon immer JDM, deutlich vor F’n’F ( !!! ), und hatte bis dato einen HONDA CR-X ED9, einen HONDA Prelude BB2, besagten RX-8 und diverse MAZDA…Aber keiner hat so nachhaltig beeindruckt wie der MX-5. Er macht einfach irre Spaß, ist vielseitig und die Community ist der Hammer…toller Zusammenhalt und viele gute Freunde übe all die Jahre.

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Vlad’s Jass Performance MX-5

30. Mai 2016

Mein Leben dreht sich schon lange um Autos. Sie haben mich immer fasziniert, sowohl technisch als auch die Emotion am Fahren. Logischerweise folgte ein technisches Studium in Deutschland mit anschließender Karriere in der deutschen Autoindustrie als Konzept-Ingenieur.

Währenddessen hatte ich neben anderen Japanern ein paar AE86 als Alltag und Rennautos. Der MX5 war die logische Alternative, nachdem die rote Stadtplakette in DE eingeführt wurde – ein leichter, wendiger Sauger mit Heckantrieb. Mit dem MX5 nahm ich an Renn-Events in Deutschland Teil – an der Slalom-Meisterschaft und bei Strecken-Rennen in Österreich. Natürlich kennt das rote Auto die Alpen komplett auswendig.

Obwohl mein Job im Konzept-Abteilung bei BMW total faszinierend war und mir alle Türen auf allen Ebenen im Automobilbau öffnete, brauchte und wollte ich mehr und näheren Kontakt mit Gleichsinnigen und Renn-Events. Meine Firma Jass Engineering gab mir die Möglichkeit, parallel den Jass Performance zu entwickeln und den Kontakt zu der großen MX5-Familie zu stärken.

Sämtliche Produkte im Shop sind Teile, die ich selber gebraucht habe, ob an der Rennstrecke oder im Alltag. Viele kamen nachher durch den Kontakt mit den MX5-Enthusiasten aus der ganzen Welt. Der Kontakt mit Deutschland und die strengen TÜV Anforderungen haben die Produkt-Entwicklung selbstverständlich etwas beeinflusst – bestimmte Produkte sind vom Geburt aus „ABE“ optimiert, wie z.B. die Low Profiles, die serienmäßig die elektrische Höhenverstellung mit Zertifizierung der Lichter anbieten.

Die MX5-Szene altert nicht, ganz wie die Autos, die mittlerweile den Jung- und Oldtimer Status verdienen und mit der Zeit noch attraktiver werden. Sie wandelt Ihre Form in eine große erweiterte Familie. Ich freue mich, ein Teil davon zu sein und mit den zukünftigen Jass Performance-Plänen meinen Beitrag leisten zu dürfen.

 

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Dennis Köhler’s Drift-MX

11. Mai 2016

Viele aus der MX-Szene und dem professionellen Drift-Sport werden ihn vermutlich schon kennen. Die Rede ist von niemand geringerem als Dennis Köhler! Facebook: Dennis Köhler – Fanpage

Dennis Köhler

Dennis Köhler

Mehr Modifikationen kann ein MX nicht haben. Massive Änderungen bzw. Einschnitte in der Karosserie, noch krassere Änderungen im Fahrwerk wie z.B. extra-lange Querlenker und ein Motor, der sich erst jenseits mehrerer hundert PS so richtig wohlfühlt.

Da sein Gefährt gerade mitten im V8-Umbau steckt, gibt es noch keine Spec-List. Diese wird so schnell wie möglich nachgereicht. Ich denke, die Bilder sprechen zunächst für sich selbst:

 

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Flo’s Sushi

24. September 2014

Sushi war eigentlich mal als kleines „Cabrio“ für meine Frau gedacht. Gekauft haben wir ihn uns 2005. Die ersten Jahre wurde er dann auch von meiner Frau gefahren, ich hatte zu der Zeit noch einen gemachten Ford Probe GT, der mir genug Spaß  bereitete. Aber da der Probe immer teurer wurde und vor allem zum Schluss 30l Super Plus auf 100km durchflossen, habe ich ihn 2009 abgewrackt und meiner Frau einen neuen Fiesta gekauft. Es war ihr Traumauto, also habe ich den MX5 übernommen.

Da er aber (von mir) nach dem Geschmack meiner Frau aufgebaut war, also H&R Federn und Bilstein B6 Dämpfer, Innenraum rot, Tribal von vorne über die Haube bis nach hinten, bling bling Chrom Rücklichter usw. Musste sich schnellstens was dran ändern.

Im Laufe der Jahre wurden dann Geile wieder gegen andere ausgetauscht und so steht er z.Z. da.

  • 7×15″ Zender Felgen
  • Raceland Gewinde (NB Version) modifiziert und auf Tiefgang, zumindest soweit es der MSd der Corksport zulässt :D
  • Corksport Drift 2,5″ Catback (brummt gut!!!)
  • 4-2-1 JR Fächer (fächert halt)
  • 200zeller (warum is der eigentlich noch drunter???)
  • Halbschalen (werden demnächst gegen was anständiges ersetzt)
  • TR-Lane Bügel (danke Denis!!!)
  • Momo Millenium (geschüsselt wird wohl auch demnächst)
  • Garage Vary Lippe (die schleift gut!)
  • Heckschürze ausgeschnitten (damit man die Corksport nicht nur hört, sonder auch sieht, außerdem fliegen so die funken Nachts schöner :D)
  • Rod Millen Heckspoiler (Schnapper gemacht :P)
  • selfmade Seitenschweller von nem Oppel (ja, auch sowas kann man mal verbauen)
  • usw.

Seit 1,5 Jahren liegen jetzt Jenvey IRTBs inkl. Spaltsaugrohr bereit zum Einbau, zu denen sich ein Kraftwerks Rotrex Kit gesellen wird. (Außer Jan/SPS macht den KL-Swap klar).

Sushi wird seit gut 3 Jahren nur noch mit Kurzeitkennzeichen bewegt und als reines Spassauto betrachtet.

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Brooke Berini’s ‘Barbie’ Pink 1992 NA Miata MX5

23. September 2014

Barbie has been a work in progress since I was about 14 years old.

She has come a long way as I have developed as a mechanic. As my first car and also first project car, she has had her ups and downs.

This is her current status:

  • Wizdom Side Skirts and Rear Bumper
  • GV Front Lip
  • Jass Performance Low Pros
  • Hard Dog Rollbar Megan
  • EZ Street Coilovers
  • Emortal BBS Reps (16×8) on 185/55 Kuhmos Avenue Performance
  • Steering wheel and NRG Hub Adapter/Quick Release
  • Bodywork and paint by long time sponsor Gary Betti at New England Classic Car Restorations in Upton, Massachusetts
  • Custom Interior done by yours truly

This coming March 2014, Barbie will be undergoing a complete restoration including body modification and performance upgrades.

Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Frank’s Rallye-MX5

21. September 2014

Nach einigen Jahren mit dem MX5 10th Anniversary im Slalomsport wurde es ein wenig langweilig.
Und da es bislang noch keinen MX5 im Deutschen Rallyesport gibt, habe ich mit diesem Projekt auch die gewünschte Herausforderung gefunden.

Den Umbau vom Gruppe F Slalom- hin zum Gruppe G Rallyefahzeug ging ich in der Winterpause 2013/2014 an.
Begonnen wurde mit dem Innenraum:

  • Überrollkäfig nach Eigenbauvorschriften des DMSB -Schalensitze nach FIA auf selbstgebauten Konsolen
  • 4 Punkt Gurte
  • Entfernen des Airbagsystems
  • OMP Lenkrad
  • Helmnetz
  • Intercom

Den Innenraum nach Gruppe G Reglement vollständig zu erhalten war nicht einfach und bedurfte einiger Säge- und Klebearbeiten.

Weiter ging es mit dem Fahrwerk. Abgesehen von dem sündhaft teuren Flying-Miata Fahrwerk aus den USA, dessen Eintragbarkeit schwierig ist, gab es nichts auf dem Markt.
Daher wurde ein eigenes entwickelt, bestehend aus:

  • Federn für ausreichend Bodenfreiheit mit Progressiver Wicklung (und ABE)
  • Darauf abgestimmte Dämpfer aus dem Hause Bilstein (Keine Eintragung notwendig)

Das Fahrwerk fährt sich überraschend gut für eine Eigenentwicklung ohne Korrekturschleifen.
Es ist voll alltagstauglich, ohne die Bandscheiben zu gefährden und bietet für alle Situationen ausreichend Bodenfreiheit.
Auf der Rallye gibt es eine sehr gute Rückmeldung und fährt sich sehr straff und direkt. Auch Sprünge hat es bislang sehr gut weggedämpft.

Zusätzlich zum Käfig musste das Chassis durch Flying Miata Unterbodenstreben und einem sehr robusten Unterfahrschutz im Frontbereich verstärkt werden.

Die Abgasanlage entspricht nun auch wieder der Serie, nur der Endtopf ist von Remus mit ABE.

Seit Mitte 2014 setze ich den Wagen gemeinsam mit meiner Beifahrerin bei Rallye in Süd- und Mitteldeutschland ein.
Begonnen am unteren Ende der Ergebnislisten haben wir recht schnell in die Rallyeabläufe als auch die speziellen Fahrerischen Anforderungen hineingefunden und wurden von Veranstaltung zu Veranstaltung erfolgreicher.
Bereits bei unserer 4. Rallye in Calw konnten wir dann den Klassensieg in der G19 erreichen.
Damit konnten wir zeigen, dass der MX5 auf der Rallye gut mit den typischen Rallyeautos (BMW 318is, Golf, Astra…) mithalten kann und kein reines Slalomauto ist.

Regelmäßige Updates gibt es auf www.MX5-Racing.de und auf Facebook unter „Rallyemiata“
Wenn Ihr kostengünstige Bauteile für den Motorsport braucht (Fahrwerk, alles von QSP, Sicherheitseinrichtung wie HANS…) oder einfach Beratung braucht beim Aufbau eines MX5 Sportprojektes:
Meldet Euch bei: Frank@mx5-racing.de
Ich würde mich freuen, mehr MX5 im Motorsport zu sehen.