0
Dein Projekt-MX5

Dein Projekt: Bastian’s Zufallstreffer

4. April 2019

Moin zusammen!

Mein Miata ist mir sozusagen zugelaufen. Ich hatte ursprünglich nicht vor, dieses KFZ zu kaufen, doch als er vor mir stand und dann plötzlich noch zu haben war, konnte ich nicht mehr anders.

Als ich den Miata kaufte, sah er so aus, wie ein Auto auch aussieht, wenn es 2-3 Jahre dem Wetter ausgesetzt war und nie bewegt wurde. Das Hardtop war abgeschossen, die hinteren Radläufe sowie die Stoßstangen waren durchgerostet und technisch war auch dies und das zu machen. Ich entschied mich, diese Arbeit auf mich zu nehmen und nun werde ich jeden Tag, egal wo ich ihn fahre, dafür belohnt.

Folgende Modifizierungen habe ich durchgeführt:

  • Karosserie:
    • Innen/außen Radhaus hinten links und rechts neu
    • Heckbleche links, rechts neu (unter Stoßstange)
    • Front und Seitenschwelleransatz (Hersteller laut DTC unbekannt )
    • Heckansatz PU Lippe
    • Der “hässliche” Heckspoiler welcher beim Kauf montiert gewesen war, wurde entfernt. Die Löcher auf der Heckklappe zugeschweißt, die Klappe schwarz matt lackiert, im gleichen Zuge wurde das Hardtop aufgearbeitet und ebenfalls schwarz matt lackiert sowie das Einfassbauteil der Hecklichter ebenfalls schwarz matt lackiert.
  • Fahrwerk:
    • Tieferlegung durch Federn der Marke B+G (wird ausgebaut und durch ein Gewinde ersetzt)
    • King Plus Felgen in 7×15 ET 35 weiß lackiert und mit Original Mazda Schriftzug versehen
    • Cusco Domstrebe vorne
    • Carbing Domstrebe hinten (noch auf dem Schiff aus Japan)
  • Innenraum:
    • komplett ausgeräumter Innenraum (außer Armaturenbrett und Mittelkonsole – bis jetzt)
    • Türpanele aus Aluminium made by CageDude
    • Vollschalen OMP-Sitze mit H-Gurt-System
    • Die Schroth-Gurte mussten den Sparco-Gurten Platz machen
    • Gurtrohr made by CageDude (für alle Schweizer DTC angefertigt)
    • Lenkrad wird bei Lust und Laune mal ausgetauscht, zur Zeit MoMo
    • Feuerlöscher und Rettungsmesser auf Gurtrohr
  • Antrieb:
    • Zur Zeit noch ein originaler 1.6l Sauger mit 115PS
    • Umgebaut auf Einzelfunken-Zündung
    • Stage 1 Kupplung mit leichterem Schwungrad (von 7.2 Kg auf 4.9 Kg)
    • Differenzial ist das Werkssperrdiff
    • Shortshifter IL Motorsport
    • Reroute Kit (noch auf dem Weg aus England)
  • Details:
    • Getriebe/Kardan Tunnel mit Hitzeschutzband ausgekleidet (damit der Innenraum nicht so unerträglich warm wird, da die Isolierungen rausgeflogen sind)
    • Ansaugrohr mit Hitzeschutzband bezogen für kühle Ansaugluft
    • Zusatzinstrumente in den Lüftungsdüsen in der Mittelkonsole für  Ansauglufttemperatur und Öltemperatur
    • Zwinker-Funktion der Klappscheinwerfer
    • Positionslichter und Seitenblinker in Weiß
    • Das aktuelle Fahrzeuggewicht ist zur Zeit noch nicht ermittelt, wird aber noch nachgeholt
  • Geplante weitere Umbauten (Bauteile zum Teil unterwegs):
    • Fridrich Motorsport Anlage ab Kat
    • ME221 Steuergerät
    • Breitband Lambasonde inkl. Anzeige im Innenraum
    • Abänderung der Ansaugluftführung (Eigenbau)
    • Umplatzierung des Scheibenwaschbehälters
    • Nockenwellen

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply