«

»

Zusatzinstrumente VDO

Mittlerweile ist die Anleitung für den Einbau einer Öltemperaturanzeige vollendet.

Ich verwende eine Anzeige von VDO, die eine der Lüftungskugeln in der Mittelkonsole ersetzen wird. Ggf. werde ich noch eine Anleitung schreiben, wie man eigene Ziffernblätter bei den VDO-Anzeigen benutzt.

VDO-Öltemperaturanzeige

VDO-Öltemperaturanzeige

Der Temperaturgeber ist über eine Sandwichplatte am Ölfilter installiert. Alternative Einbauorte wären die Ölablassschraube oder der Ölmessstab. Diese zeigen unterschiedliche Erwärmungstemperaturen an. Wer auf Nummer sicher gehen will, baut die Ölablassschraube ein. Wenn hier die Betriebstemperatur erreicht wird, ist auch wirklich das gesamte Öl warm.

Sandwichplatte von I.L. Motorsport

Sandwichplatte von I.L. Motorsport

Hier seht ihr die Sandwichplatte im eingebauten Zustand. Zu erkennen ist der zusätzliche Öldrucksensor, der mittlerweile außer Funktion ist. Der Öltemperaturgeber befindet sich auf der anderen Seite.

Sandwichplatte - eingebaut

Sandwichplatte - eingebaut

Die Verkabelung, genauer gesagt das gelbes Kabel, führt an der Feuerwand zu einem Knotenpunkt, der in den Innenraum führt. Vorteil hierbei ist, dass der Übergang durch ein Gummiummantelung wasserdicht abgeschlossen wird. Wie man das Kabel durchführt, könnt ihr hier auf der Technikseite von MX5.de nachlesen.

Verkabelung

Verkabelung

Kabeldurchführung am Knotenpunkt

Kabeldurchführung am Knotenpunkt

Die VDO-Anzeige muss nur noch an Zündungsplus-, Minus-, Beleuchtung- und an das Öltemperaturgeber-Kabel angeschlossen werden.

Für das Zündungsplus gibt es im Motorraum einen unbenutzten blauen Schalter auf der rechten Seite, an dem angezapft werden kann.

Zündungsplus - rotes Kabel rechts

Zündungsplus - rotes Kabel rechts

Wie oben bereits erwähnt, passt die Anzeige ohne weitere Bearbeitung direkt in die Öffnung der Lüftungskugeln. Lediglich für die Kabel muss etwas Platz geschafft werden. Et voila, hier ist das Endergebnis:

Öltemperaturanzeige in der Lüftungsöffnung

Öltemperaturanzeige in der Lüftungsöffnung

VDO beleuchtet

VDO beleuchtet

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Driftaholix

    Servus aus dem Osten,

    also als aller erstes hast du schon mal meinen großen Respekt für deine ganzen Arbeiten und diesem Blog!!!

    Habe so einiges bei dir gefunden was ich selber verbaut habe. 🙂

    Als ich mal wieder bei dir so rumstöberte, um zu überlegen was man noch so machen kann, ist mir eine Sache aufgefallen…

    In deinem Motorraum, vermisse ich das Ansaugrohr hinter dem Luftfilterkasten, also sozusagen das was richtung Kotflügel geht… Ich Bastel und probiere schon lange an einer Abänderung das der kleine im Sommer nicht so überhitzt. Hast du da schon eine Lösung das er nur Kaltluft bekommt???

    Das habe ich im Netz gefunden: http://www.mx-5.de/html/cold_air_intake_selbst_gebaut.html

    MfG Stefan

  2. Driftaholix

    Dank für deine Antwort schon mal im Voraus 😀

  3. Hubi

    Hi Stefan,

    danke! Freut mich, wenn dir mein Blog gefällt und ich dir Inspirationen vermitteln konnte.

    Zu deinem Hitzeproblem: Was überhitzt denn zuerst? Das Kühlwasser oder das Öl? Wenn alles richtig gewartet ist, sollte der MX ausreichend gekühlt sein. Dazu gehört ein funktionierender Wasserkühler und, sehr wichtig, das Maul in der Stoßstange sollte komplett frei sein. Das Kennzeichen darf hier nicht reinragen.
    Möchtest du trotzdem noch die Hitze des Krümmers von der Luftabsaugung abschirmen, hilft eine Umwicklung der Rohre oder ein Hitzeschutz-Blech.
    Schnitte in die Motorhaube solltest du nicht machen, im großen Forum findest du genug darüber unter dem Stichwort Unter/Überdruck. Eine Variante wäre, die Deckel der Klappscheinwerfer zu modifizieren, sodass hier kalte Luft in den Motorraum strömt. IL bietet fertige an, inwieweit das hilft, kann ich jedoch nicht beurteilen.

    Gruß Hubi

  4. Driftaholix

    Danke für deine schnelle Antwort…

    Was zu erst zu warm wird, kann ich dir nicht genau sagen… Nur das, wenn ich in der Stadt zügig fahre und danach an der Ampel stehe, die Temperaturanzeige von halb auf 2/3 bis 3/4 steigt und das meiner Meinung nicht so gesund ist… und der Lüfter erst sehr spät angeht… Ich werde jetzt selber ein Rohr bauen das eine Verbindung vom Luftfilter bis zu Feuerschutzwand geht. So das er die Luft aus dem Kasten ansaugt wo das Scheibenwischergestänge ist. Dein Tipp mit dem Isolieren werde ich auch befolgen… Wie hast du dein Nummernschild befestigt? Standarthalterung?

    Hoffe kannst mir noch paar Tipps geben 🙂

  5. Hubi

    Überprüfe mal die Kühlflüssigkeit. Sie sollte nicht mehr als -25°C abdecken. Mehr verschlechtert nur die Kühlleistung, kommt aber häufig vor, wenn das in der Werkstatt gewechselt wurde.
    Wenn du die Standardhalterung umdrehst, versetzt du das Kennzeichen etwas weiter runter. Bei mir sind vom Vorbesitzer 2 Löcher unten in der Stoßstange gebohrt worden, dort habe ich es auch befestigt. So weit runter wie möglich, damit das Maul komplett frei ist.

  6. Jan

    Wo kann ich denn am besten das Signal fürs Licht abgreifen?

  7. Hubi

    Hallo Jan,
    kann ich dir leider so nicht direkt sagen. Prinzipiell bietet sich dazu aber immer der Kontakt am Sicherungskasten dazu an, dort findest du auch eine Beschreibung, welches Kabel wofür ist. (Sowohl Innenraum als auch Motorraum)

  8. Eddy

    Tausch mal Deinen Kühldeckel und das Wasserthermostat aus. Sind Pfennigartikel und beheben ca. 80% der Überhitzungsprobleme.

    LG
    Eddy

Kommentar verfassen