«

»

DIY – Dämmung für die Soundkulisse

Zugegebener Maßen gehört mein MX nicht zu den leisesten Vehikeln im Straßenverkehr. Um wenigstens die Soundkulisse des Auspuffs im Interieur etwas im Zaun zu halten, habe ich den kompletten Boden mit Dämm-Material beklebt. (Onduline-Reparaturband ist hierbei eine optimale und billige Möglichkeit) Dies sollte dem Dröhnen ein gutes Stück entgegen wirken, sodass man sich mehr dem Genuss der Musik widmen kann.

Vorher - Ungedämmt

Vorher - Ungedämmt

Nacher - Mit Onduline

Nacher - Mit Onduline

Weitere Stellen, die gedämmt werden sollten, sind die Türen, Kofferraumboden sowie die Hutablage.

Kofferraum

Kofferraum

Türinnenseite

Türinnenseite

Den Unterschied merkt man schon beim Zuschlagen der Tür. Wesentlich dumpfer und kein Geschepper mehr. Der Sound profititert wesentlich von der Dämm-Aktion!

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Tris

    Hut ab! Das sieht nach viel viel Arbeit aus…aber auch sehr interessant.
    Leider musste ich vermehrt fast dasselbe machen…Wasser im Innenraum 🙂
    Gruß,

  2. Hubi

    Hehe, so etwas kommt leider vor. Ich habe beim Ausbau des beigen Teppichs aus dem Grünen auch eine Wasserlache entdeckt. Da ich im Ausland war und die Karre 6 Monate nicht bewegt wurde, stand dieses Wasser also ein halbes Jahr im Auto. Und ich geh davon aus, dass das noch viel länger in dem Schaumstoff unterm Teppich war…
    Nunja, jetzt ist alles trocken 🙂

  3. Ömür Sahin

    Hi,

    tolle Arbeit 🙂
    musstest du bei der Tür die scheibe ausbauen, oder ging das mit der Scheibe, wenn die ganz oben ist?

    Gruß,

    Ömür

  4. Hubi

    Die Türen lassen sich problemlos dämmen, wenn die Fenster oben sind. Ausgebaut ist es natürlich nochmals einfacher, aber der Aufwand davor ist dementsprechend größer.

  5. Der Dartagnan

    Servus Hubi,

    super Seite, die du hier betreibst, die hat mir schon einige Male geholfen! Bin gerade dabei bei meinem NB den Innenraum von schwarzem Stoff auf beiges Leder aus einem geschlachteten Miracle umzubauen. Aus dem Schlachter ist alles raus, demnächst beginnt der Einbau in mein Auto. Beim Stöbern auf deiner Seite bin ich auf die Dämmung gestoßen und überlege jetzt das auch zu machen, wenn schon mal die ganze Innenausstattung draußen ist. Da der Schlachter einen Wasserschaden hatte, musste ich die ganzen Schaumstoffteile an den Rückseiten der Teppiche entfernen und wegwerfen. Jetzt frage ich mich, soll ich für die Dämmung besser Alubutylen nehmen wie du oder Dämmflies. Letzteres hat wahrscheinlich ähnlichere Eigenschaften wie der entfernte Schaumstoff, aber bringt das Alubutylen am mehr? Hast du da einen Tipp?

    Grüße aus München!

  6. Hubi

    Danke dir!

    Ich kenne mich damit nicht aus, kann dir also nicht wirklich helfen. Beim Schaumstoff würde ich jedoch aufpassen, da er besonders in der Tür viel Wasser ausgesetzt ist und damit dauerfeucht ist. Das kann einige Folgen nach sich ziehen…

    Am besten mal in einschlägigen Hifi-Foren recherchieren.

    Gruß Hubi

Kommentar verfassen